Projektwochen sollen dasZusammenspiel der einzelnen Fächer an der Schule ermöglichen, damit an einem Thema die verschiedenen Anteile bearbeitet werden können. Sie dienen oft auch dazu, bisher wenig genutzte Möglichkeiten des Selbstorganisierten Lernens zu erproben und damit von der Stoff-Verabreichung zur Selbstveranwortung überzuleiten.

Eine Projektwoche im ETC

Das ist die Version für die Verloren-Gegangenen, die wegen anderer Umstände ihre Berufsvorbereitung an der Schule versäumt oder verschlafen haben: Eine Woche im ernsten Leben einer berufstätigen Person begleiten, bei Seminaren und Unterricht assistieren, die Beratung anderer Schüler und Erwachsener mierleben, so weit diese dazu bereit sind. Anmelden unter letsch @ provib.org (ohne Leerzeichen in der Adresse) oder Telefon 089- 549177-79

Eine Projektwoche an der Schule

Ein kleines Team (3-5 Personen) kommt an die Schule und bereitet mit der Schulleitung und den Lehrkräften eine besondere Woche vor: Wie holen wir unter Einbeziehung aller uns möglich erscheinenden Personen die berufliche Zukunft an die Schule, ohne dass alle besonders viel mehr arbeiten müssen? Es ist ein soziales Kunstwerk, aber das ist jede gut funktionierende Schule sowieso.

Eine Projektwoche in einem Seminarhaus

Eine Klasse auf Klassenfahrt ist für viele Beteiligte ein Alptraum: Zwischen Gruppenstress, Disziplin, Alkohol und anderen falschen Freunden kann da so viel Unsinn passieren, und dafür die Aufsichtspflicht???
Aber vielleicht seid ihr ja eine gute Klasse, die allen Spass macht? Dann wäre eine Reise in die eigene Zukunft eine Möglichkeit, die eigenen Träume, Stärken und Schwächen, Ideen und Möglichkeiten gründlich zu bearbeiten. Ob da alle gemeinsam Mut dau haben?